Warmer veganer Apfelstrudel
Desserts, Vegans

Warmer veganer Apfelstrudel

Im kalten Winter ist doch ein warmer Apfelstrudel etwas Herrliches. Hier mal eine vegane Variante.

Vorbereitung:
30-40 min.

Backen:
50-60 min.

Für den Teig:
100g Datteln (in Wasser eingeweicht)
170g Dinkelmehl
½ TL Vanillepulver
1 Prise Salz
50g Hafermehl (Haferflocken zu Mehl gemixt)
1 EL Kokosöl

Für die Füllung:
2-3 Äpfel
1 TL Zimt
½ TL Vanillepulver
80g Walnüsse
140g Apfelmark
1 EL Kokosöl
2-3 EL Agavendicksaft

Tipps

  • Gerne kann man noch mit selbstgemachter Cashew-Sahne verfeinern –> Hier geht’s zum Rezept
  • Im kalten Zustand ist der Apfelstrudel auch noch sehr lecker

Warmer veganer Apfelstrudel

Für den Teig:
1.Weiche die Datteln erst einmal in Wasser ein.
2. Gib das Mehl, Vanillpulver, Salz und das Hafermehl zusammen und mische es gut durcheinander.
3. Nun gib die eingeweichten Datteln mit dem Kokosöl in den Standmixer und püriere sie zu einer feinen Masse. (Das Dattelwasser noch aufbewahren, falls es flüssiger sein sollte oder falls der Teig zu trocken werden sollte.)
4. Die Dattelmasse mit den trockenen Zutaten zusammenfügen, bis alles schön durchgeknetet ist. Wenn nötig kann man nun noch das Dattelwasser nach und nach verwenden, falls es noch benötigt wird.
5. Jetzt kann man den Teig kühl stellen.

Für die Füllung:
6. Schäle und schneide die Äpfel in kleine Stücke.
7. Verhacke auch die Walnüsse in kleine Stücke.
8. Nun gib das Kokosöl in eine Pfanne und mache es heiss.
9. Gib die Äpfel hinterher und auch die Walnüsse und brate sie etwas an.
10. Nachdem die Äpfel etwas weich gemacht wurden, kann man das Apfelmark unterheben. Den Herd kann man nun auf unterste Stufe drehen.
11. Nun kann man die Füllung noch mit dem Zimt, Vanillepulver und dem Agavendicksaft verfeinern.
12. Abschmecken und fertig ist die Füllung.

Alles zusammenfügen:
13. Jetzt noch den Teig dünn auswahlen. Er sollte ein ungefähres Rechteck bilden bei höchstens 5mm Dicke.
14. Lege den Teig nun über eine Form. Ich habe eine Cakeform genommen.
15. Fülle die Apfelfüllung hinein.
16. Falte den Teig über die Füllung zusammen, damit alles verschlossen wird.
17. Bestreiche ihn wenn möglich noch mit etwas Reismilch und fertig ist der Apfelstrudel für den Ofen.
18. Ab in den 200 Grad vorgeheizten Ofen auf mittlerer Stufe für etwa 50-60 Min.
19. Wenn er schön braun ist, dann kann man ihn rausnehmen und „etwas“ abkühlen lassen.
20. Nun ist er bereit zum Servieren. Mit etwas Cashew-Sahne dazu kann man ihn noch verfeinern.

Habt ihr den Strudel ausprobiert? Auf Kommentare und Nachrichten freue ich mich immer. Danke fürs Lesen.

Alles Liebe

Corina

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *